Tafel bereitet Weihnachtsfeier vor

Wir freuen wir uns am 03.12.2022 eine Weihnachtsfeier für unsere sozial bedürftige Kundinnen und Kunden auszugestalten. Doch dazu sind eine Reihe von Vorbereitungen und die breite Mitwirkung spendenbereiter Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zur Unterstützung erforderlich, um auch unter besonders komplizierten wirtschaftlichen Herausforderungen, viele unserer Kundinnen und Kunden auf die Weihnachtszeit einstimmen zu können. Unser Team arbeitet bereits derzeitig daran dass dieses Event bleibende Eindrücke hinterlassen kann. Dazu hat die Regionalausgabe der Sächsischen Zeitung kürzlich unseren nachfolgenden Unterstützungs-Aufruf veröffentlicht für den wir vielmals danken.

Spenden- eine Herzenssache, nicht nur zur Weihnachtszeit.

Es soll leuchten und Geschenke geben: Anfang Dezember wird bei der Freitaler Tafel Weihnachten gefeiert.

Quelle SZ © Karl-Ludwig Oberthuer

Der Termin steht und ist dick im Kalender eingetragen: Am Sonnabend, dem 3. Dezember, möchte die Freitaler Tafel ein Weihnachtsfest für Bedürftige ausrichten. Das gab es bereits in der Vergangenheit, es fand im Kulturhaus statt. Dieses Mal hat man sich im Verein für ein anderes Konzept entschieden. „Im Hof hinter unserem Laden soll ein Weihnachtswunderland entstehen“, verrät Vereinsvorsitzende Karin Rauschenbach. Geplant es, unter freiem Himmel eine Art Weihnachtsmarkt aufzubauen mit Lagerfeuer und Musik. Natürlich wird auch der Weihnachtsmann vorbeikommen. Damit so richtig Festatmosphäre aufkommt, soll es zum späten Nachmittag funkeln. Dafür wird nun noch die Dekoration gesucht. „Wer Lichterketten oder Ähnliches loswerden möchte – wir nehmen das gerne entgegen“, sagt Karin Rauschenbach. Noch wichtiger seien aber die Geschenke für die jüngsten Gäste. Alle Mädchen und Jungen bis zwölf Jahre sollen ein kleines Geschenk erhalten. Dafür sucht die Tafel nun Sachspenden. „Wir sammeln Spielsachen. Wer zu Hause aussortieren möchte und etwas übrig hat, kann das gerne bei uns abgeben. Auch die Jugendlichen sollen ein Präsent bekommen. Bei der Tafel denkt man dabei an Kosmetikartikel, Duschbad, Parfüm, Puzzle, Gesellschaftsspiele. Die Tafel hat in der Dresdner Straße 248 in Deuben ihren Sitz, ein zweites Geschäft befindet sich in Potschappel gegenüber der Postbank. Dort können die Spenden abgegeben werden. Geöffnet ist die Tafel in Deuben Montag, Mittwoch und Freitag 13 bis 18 Uhr sowie Sonnabend 13 bis 15 Uhr. Die Ausgabestelle in Potschappel hat Dienstag- Donnerstag von 12 bis 15:00 Uhr geöffnet.